8 Tage Kulturell Rundreise

Westbhutan füllte mit dem traditionellen Bauernhofhaus, das mit Schindeln und Schiefer- und Reispaddys roofed ist, hält eine Menge interessante Aufstellungsorte, wie die malerische Ruine von Drugyel Dzong zu besuchen errichtet 1647, der Taktsang Monastery, der auf einer Klippe gehockt wurde, welche die Senke an einer Höhe von 800 mts übersieht und der gut konservierte Monastery, Kiychu Lhakhang errichtet in der 7. Jahrhundert ANZEIGE vom tibetanischen König Srongsten Gampo enthält vorzüglich geschnitzte Statuen der Götter und der Göttinnen und der frescoes.
Tourverlauf:
Tag 01: Ankunft in Kathmandu, Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Tag 02: Heute können Sie ein ganztägige  Ausflug im Kathmandutal machen.
Tag 03: Kathmandu - Paro 13.00 Uhr Transfer zum Flughafen und Abflug nach Bhutan. Nach einem atemberaubenden einstündigen Flug Landung in Paro, dem einzigen Flughafen des Landes. Transfer zum Hotel.Am Nachmittags Ausfflug zu den historisch hochinteressanten Drugyel Dzong- Ruinen. Überall an strategisch wichtigen Punkten stehen in Bhutan festungsartige Klosterburgen als Machtzentren des sozialen,religiösen und politischen Lebens.Man erzählt, daß die eingefallene tibetische Armee hier von einem „Donnerdrachen“zum Umkehren gezwungen wurde. Nächtigung in Paro
Tag 04: Paro - Taktsang Am Morgen Abfahrt zum berühmten Kloster Taktsang, das bekannte „Tigernest“,das nördlich von Paro in 700 m Höhe an den Felsen geklebt scheint. Die Legende berichtet, daß der Verkünder des Buddhismus Guru Rinpoche nach seiner Luftreise auf einem Tiger von Tibet nach Bhutan hier landete. Viele Geschichten und Legenden ranken sich um diese Figur. Jeder Bhutanese soll einmal in seinem Leben eine Pilgerfahrt nach Taktsang unternehmen. Der Aufstieg zum Tigernest ist beschwerlich. Nächtigung in Paro.
Tag 05: Paro – Thimphu Nach dem Frühstück Besuch des Ta Dzong Nationalmuseums mit einer bedeutenden Sammlung von Thankas und bhutanesischem Kunsthandwerk. Spaziergang zum Paro Ringpung Dzong. Diese Klosterburg wurde 1646 vom Gründer Bhutans, Shabdung Ngawang Namgyal erbaut.  Nach dem Mittagessen Weiterreise nach Thimpu, der Hauptstadt Bhutans. Sie liegt 2.400 m über dem Meer und wirkt eher wie ein weitläufiges Dorf. En route Besuch des Simtokonha Dzong, erbaut von Shabdrung Ngawang Namgyal, dem geistlichen und weltlichen Oberhaupt Bhutans im 17. Jahrhundert. Nächtigung in Thimphu..
Tag 06: In Thimphu Nach dem Frühstück  Besuch des Tashicho Dzong, das wichtigste Verwaltungs- und Religionszentrum des Landes. Das Gebäude wurde durch Feuer und Erdbeben zerstört und 1961 wieder aufgebaut. Der Palast hat 100 grosse Säle, in denen alle Ministerien, der Nationalversammlungssaal, der Thronsaal des Königs und das größte Kloster des Landes untergebracht sind. Das Kloster ist auch Sommerresidenz des Je Khempo und 2000 seiner Mönche. Weiters sehen Sie eine Schule für Thankamaler und das Postamt, wo Sie die begehrten bhutanesischen Briefmarken kaufen können. Nächtigung in Thimp
Tag 07: Thimphu – Punakha Nachdem Frühsrtück Besichtigungtouren zu Erinnerungs Chorten, zur nationalen Bibliothek und  Handwerke Handelszentrum und weiterer Fahrt) über Duchulapass nach Punakha (70 km. Eine Stunde Autofahrt von Thimphu führt Sie zu diesem Pass (3050 m), von hier aus kann man herrliche Aussicht auf das Himalayas  an einem klaren Wetter haben. Weiterfahrt nach Punakha diente als Hauptstadt von Bhutan bis 1955 und es ist noch Winter Sitz des Je Khenpo . Mit einem gemäßigten Klima und gefüttert durch die Pho Chu (männlich) und Mo Chu (weiblich) Flüsse, ist Punakha das fruchtbare Tal des Landes. Nächtigung in Thimp..
Tag 08: Besichtigungen in Punakha & Wangdi: Punakha Dzong: Gestellt strategisch günstig an der Kreuzung der Pho Chu und Mo Chu Flüssen wurde der Dzong 1637 von Shabdrung Ngawang Namgyal erbaut, als das religiöse und administrative Zentrum der Region dienen. Beschädigte im Laufe der Jahrhunderte durch vier Brandkatastrophen und ein Erdbeben hat die Dzong wurde vollständig in den letzten Jahren durch die vorliegende Monarchen restauriert. Der Dzong ist offen für Besucher während des Punakha Festivals (Frühjahr) und in den Sommermonaten, Am Nachmittag den 20 Minuten Fahrt, bringt Sie zu Wangduephodrang(1.300 m)
südlich von Punakha und die letzte Stadt vor zentralen Bhutan gelegen.  Die höheren Lagen des Tales bieten eine reichhaltige Wangduephodrang Weideland für Rinder. Dieser Bezirk ist bekannt für seine feinen Bambus Arbeit, Steinmetzarbeiten und Schiefer, die ein Tal ein paar km ist vermint. aus der Stadt. Besuchen Sie hier Wangduephodrang Dzong: entlang dem Hügel oberhalb des Zusammenflusses von Punakha Chu Chu Tang Flüsse, die imposante Wangduephodrang Dzong ist die Stadt auffälligste Merkmal ausgestreckt. Rückfahrt nach Punakha für Übernachtung.
Tag 09: Wangdi - Paro Am frühen Morgen Fahrt durch die märchenhafte Landschaft nach Paro.Wenn noch Zeit bleibt, Besuch in einem Ayurvedischen Krankenhaus, in dem die uralten Methoden der traditionellen Medizin angewandt werden.
Tag 10: Paro - Kathmandu  Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Kathmandu.
Tag 11: Der Tag steht zur freien Verfügung. Fakultativ kann man am frühen Morgen einen Himalaya-Rundflug zum Mount Everest machen.
Tag 12: Transfer zum Flughafen und Abflug aus Kathmandu.
 
Was ist im Preis inbegriffen?
•Alle Transfers und Überlandfahrten mit dem  privaten Auto/Bus
•Die Tour wird in Bhutan Englischsprechender Reiseleiter geführt.
•Alle Eintritts – Gebühren in Nepal und Bhutan.
•Übernachtung mit Frühstück in Kathmandu.
•Bhutan Visapermit
•Bhutan Reise übernachten in Standerd Hotels ( 3 Sterne ) mit Vollpension.
•Flug Kathmandu –Paro - Kathmandu.

Nicht im Preis inbegriffen:
•Weitere Reisen und Mahlzeiten, die nicht auf der Leistungsliste genannt wurden.
•Persönliche Rechnungen
•Nepal und Bhutan Visum  (Visa) – Kosten.
•Versicherungen
•Trinkgelder und Getränke.
•Flüge aus dem Heimatland nach Nepal und zurück.